HomeSchadstoffe in SchaummatratzenSchadstoffe in Schaummatratzen

Schadstoffe in Schaummatratzen

Wir erhalten die letzten Tage vermehrt Informationen seitens unserer Hersteller & Lieferanten, dass es eine sehr große Charge an Lieferungen von Schaumstoffen gegeben hat, in welcher eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol vorhanden ist.

Wir haben jedoch sowohl mit AKVA als auch unserem Luftbettenproduzent Produkte im Markt, die hiervon nicht betroffen sind !!!

Hier die Info von AKVA:

Liebe Händlerinnen, liebe Händler,

wir können Euch mitteilen, dass alle Produkte aus unserem derzeitigen Lieferprogramm
nicht betroffen sind, da unser dänischer Schaumlieferant nie dieses Produkt bezogen hat
und kein Kunde bei BASF ist. Dies wurde uns von unserem Lieferanten, mit dem wir seit
Jahrzehnten zusammenarbeiten, mehrfach bestätigt. Unsere RE beds Naturlatex Matratzen
verwenden ebenso kein TDI.

Ihr habt sicherlich auch von anderen Herstellern in der Matratzenindustrie erfahren,
dass BASF im Zeitraum zwischen dem 25.8. – 29.9. den Schaumrohstoff TDI mit einer
deutlich erhöhten Konzentration an Dichlorbenzol produziert und an Schaumproduzenten
geliefert hat. Da Akva ordentliches Mitglied im Fachverband der deutschen Matratzenindustrie
ist, haben wir ab Samstag immer wieder aktuelle Meldungen zu diesem Thema erhalten, und
der Fachverband hat sehr klug und sachlich jetzt auch Medien und Politik informiert.
Leider ist die Informationspolitik seitens BASF sehr schlecht, sodass im Moment niemand
weiß, was mit bereits produzierten Schaummatratzen passieren soll, und wie hoch die Gesundheitsgefahr
konkret ist.

Wir hoffen mit allen Kollegen in der Branche, dass sich die Sache schnell aufklärt und alle zum
Alltagsgeschäft zurückfinden.

Viele Grüße

Team Akva
Akva Waterbeds A/S

 

Info von der Seite der Luftbettenproduktion:

unser Schaumstoff-Lieferant wurde von der BASF informiert, dass TDI Lieferungen der vergangenen Wochen aus dem Werk Ludwigshafen extrem hohe Konzentrationen an Dichlorbenzol (DCB) aufweisen. Wir haben derzeit noch keine weiteren Informationen, welche Auswirkungen dieser gestiegene Wert auf unserer Schaumprodukte haben könnte. Von der BASF wurde angeraten, dass aktuell geschäumte Material nicht zu verarbeiten.

 

Aktuelle Lagerware bei uns im Haus ist davon nicht betroffen. Alle bestehenden Aufträge können wie bestätigt ausgeliefert werden. Wir brauchen auch keine Ware zurückzurufen.

  • – – – – – – – –

Und wieder einmal zahlt es sich aus, auf gute Qualität gesetzt zu haben.
Fragen uns nur persönich, ob diese One-Fit-All-Matratzen-Lieferanten diese Infos auch herausgeben…

 

« (Previous Post)


© 2017: SchlafOase Hoenig - , All Rights Reserved | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress