HomeWie finde ich die Richtige Wassermenge ?Wie finde ich die Richtige Wassermenge ?

Wie finde ich die Richtige Wassermenge ?

Wie häufig hört man davon, dass das Wasserbett so gesund sein soll und die Regeneration im Schlaf fördert. Sehr häufig. Aber wir kriegen auch oft die Fragen zu hören: „Was ist, wenn ich mit dem Wasserbett nicht zurecht komme ?“
Nun, um mit einem Wasserbett perfekt zurecht zu kommen, bedarf es ein paar kleiner Regeln, die es zu beachten gibt. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen hier eine Bedienungsanleitung für das Wasserbett mit auf den Weg geben.

Wir gliedern diese Gebrauchsanweisung in mehrere Unterpunkte, um Ihnen die Antworten strukturierter zukommen lassen zu können.

 

1 Wasserfüllmenge & Eingewöhnungszeit

2 Entlüften & Luftblasenproblematik

2 Heizung

3 Garantie

4 Pflege & Reinigung


Die Wasserfüllmenge & die Eingewöhnungszeit:


Wir befüllen Ihnen Ihr Wasserbett unter ergonomischen und orthopädisch wichtigen Gesichtspunkten.

Das Liegegefühl als neuer Wasserbettschläfer wird Ihnen anfangs sehr ungewohnt vorkommen.

Um Ihnen die Eingewöhnungszeit zu erleichtern, gehen wir tendenziell an die obere Toleranzgrenze der Befüllung. (Diese Toleranz beträgt +/- max 5 Liter)

Dadurch, dass die Matratzen im Vakuum geliefert werden, müssen sich die Vlieseinlagen, die in der Matratze sind, erst einmal zur vollen Größe ausbreiten.

Das kann gut 3-4 Tage dauern. In dieser Zeit „schaukelt“ die Matratze etwas mehr, als Sie es in unserer Beratung erlebt haben.

Durch die dem Wasser zugefügte Luft, die sich langsam an der Oberfläche absetzt, kommt es in der Anfangszeit zu Blasenbildung, was sich durch Kluksen im Bett bemerkbar macht.

Sie haben dann die Wahl zwischen einem chemischen oder einem biologischen Konditionierer.

Beim Aufbau wurde Ihnen die Entlüftungstechnik (nachstehend nochmals beschrieben) genau gezeigt.

Sie werden also in den ersten 2-3 Wochen sicherlich regelmäßig entlüften müssen.

Durch das Entlüften entnehmen Sie auch ein wenig Volumen aus der Wassermatratze, so dass sich Ihre Liegeposition in die Nullzone der Toleranz begeben wird.

Möchten Sie also dann mit der Wassermenge experimentieren (Auf keinen Fall während der ersten 14 Tage !), können Sie sich in dem o.g. Toleranzbereich bewegen, ohne etwas falsch zu machen.

Wir haben Kunden, die bereits nach der ersten Nacht perfekt schlafen. Dies ist aber eher ungewöhnlich. Gewähren Sie sich und Ihrem Körper eine Eingewöhnungsphase von bis zu 14 Nächten.

(In einigen wenigen Fällen kann es auch mal 4 Wochen dauern) Ihr Körper muss sich erst einmal an das völlig neue Liegegefühl gewöhnen.

Evtl. auftretende Beschwerden in Form von Rückenschmerzen sind in dieser Zeit normal. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Entspannungsschmerz.

Der Körper strukturiert sich um, die Verspannungen in den Muskeln legen sich, sich stehen anders auf und bewegen sich different.

 

Entlüften & Luftblasenproblematik:


Wie bereits oben beschrieben, werden Sie in der Anfangszeit das Bett regelmäßig entlüften müssen. Dazu nutzen Sie am Besten die mitgelieferte Entlüftungspumpe. Dieseswird auf den Einfüllstutzen aufgeschraubt.

Dann beginnen Sie vom Kopfende an, das Wasser und die Luft in Richtung Fußende zu streichen. Am Besten nutzen Sie dafür ein Handtuch, damit Ihr Arm nicht zu warm wird.

Die Ecken der Wasserkerne mit nach innen drücken und die dort gesammelte Luft ein wenig nach oben schütteln. Danach die Ecken wieder nach aussen ziehen.

Währenddessen zieht eine zweite Person die Pumpe am Einfüllstutzen vorsichtig nach oben (ca. 10-15 cm) und fängt an, diese zu betätigen. Wenn keine 2. Person zur Hand ist, kein Problem.

Die zum Stutzen gestreifte Luft bleibt dort. Einfach selber hingehen und wie oben genannt die Pumpe betätigen.

Die Entlüftungspumpe zieht die Luft aus der Matratze. Dies können Sie auch am sich verändernden Ton hören.

VORSICHT: Nicht zu weit entpumpen, sonst haben Sie schnell Wasser in der Entlüftungspumpe.

Wenn die Wasseroberfläche im durchsichtigen Einfüllstutzen angekommen ist, lassen Sie die Pumpe wieder runter. Aber bitte darauf achten, dass im Einfüllstutzen immer Wasser zu

sehen ist. Während Sie den Einfüllstutzen leicht runterdrücken (Wasser muss sichtbar sein), drehen Sie die Pumpe vorsichtig ab und setzen den Verschluss auf, indem Sie den Stutzen soweit herunterdrücken,

dass die Wasseroberfläche fast an der Oberkante des Einfüllstutzen ankommt.

Sollten Sie nach 6 Wochen immer noch Luftblasenbildung haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Das kann dann an der Wasserqualität liegen. Dafür gibt es Hilfsmittel.

 

Heizung:


Ihr Wasserbett ist beheizt.

Bitte lassen Sie diese Heizung IMMER am Strom.(Ausser bei Nachtabschaltung)

Die elektromagnetischen Werte einer modernen Wasserbettheizung sind so niedrig, dass man sich darüber keine Gedanken machen muss.

Die Temperatur wird von uns auf ca 27,5°C eingestellt, da dies die gefühlte Durchschnittshautoberflächentemperatur ist. In den ersten 1-2 Wochen sollten Sie diese Temperatur nicht verändern, da sich der Körper erst einmal daran gewöhnen muss.

Verändern Sie die Wärme bestmöglich nur in 0,5 Gradschritten.

ACHTUNG: Ist das Bett zu kalt eingestellt (NIEMALS unter 26° gehen ! ), fängt Ihr Körper an zu schwitzen !!!

Im Winter stellen unsere weiblichen Kunden Ihre Bettenseite gerne auf 30-32° ein, unsere

männlichen Kunden liegen zwischen 28,5 und 30°.

Während Ihres Urlaubes die Heizung bitte nicht ausstellen, da dies evtl. dem Vinyl schadet und die Gefahr des Wasserkippens groß ist. Des weiteren fängt die Auflage schnell an, Stockflecken zu bilden. Außerdem verbrauchen Sie durch die Neuanheizung des Bettes mehr Strom, als wenn die Heizung anbleibt.

Eine Wasserbettenheizung heizt effektiv nur 2-5 Stunden pro Tag, da gute Thermostate eingebaut sind !

 

Garantie:


Die Garantie auf das Ihnen gelieferte Wasserbett beläuft sich auf 5 Jahre ( bzw. 7 Jahre bei einigen Herstellern, wird dann gesondert genannt) und ist eine Herstellergarantie, keine Händlergarantie !

Natürlich sind wir Ihnen im Garantiefall behilflich uns setzen uns mit dem Hersteller in Verbindung. Die Garantie umfasst die Dichtigkeit der Matratze an den Schweißnähten. Achten Sie auf regelmäßige Pflege.

Die Heizungselemente haben je nach Hersteller 2 bzw. 5 Jahre Garantie.

Ein Reißen eines Reißverschlusses z.B. ist Verschleiß und wird evtl. unter Kulanz vom Hersteller übernommen.

 

Pflege & Reinigung:


Sie sollten einmal im Quartal die Auflage waschen.(Kleiner Tip: Quartalanfang bzw. –endemerken)

Spätestens dann sollten Sie auch eingehend die Matratzen mit Vinylreiniger ordentlich saubermachen. Nur Wasser hilft nicht. Gehen Sie nicht zu sparsam mit dem Reiniger

( 1 Flasche pro Jahr!) oder der Pflege um. Ihr Bett dankt eine gute Pflege durch Langlebigkeit. Achten Sie einmal im Jahr auf das Beigeben des Wasserkonditionierers.

Sollten nun weitere Fragen bestehen, bitte kontaktieren Sie uns !

 

Bei dieser Bedienungsanleitung ist jedoch immer als oberstes Gebot folgendes zu beachten:

Wählen Sie das Wasserbett ausreichend groß ! Es kann nur gut funktionieren, wenn genügend Platz für Verdrängung des Wassers vorhanden ist. Nehmen Sie als Maß Ihre Körpergröße plus 20 cm für die Größe/Länge des Wasserkernes, sprich die Nettoliegefläche.

Ab 175 cm sollten Sie kein 200 cm großes Wasserbett mehr wählen.

Achten Sie immer auf die richtige Füllmenge, diese ist existenziell für Ihr Wohlbefinden im Wasserbett.

 

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß und wohligen gesunden Schlaf in Ihrem Wasserbett.

« (Previous Post)
(Next Post) »


© 2017: SchlafOase Hoenig - , All Rights Reserved | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress